Klassik trifft Geeks, Nerds, Hacker und Blogger

400dpiLogo

Unter dem Namen „Next Economy Open“ entsteht ein innovatives Veranstaltungsformat, in welchem Entscheider aus der Wirtschaft auf Macher der Netzszene treffen. Das LVR-Landesmuseum am Bonner Hauptbahnhof wird erstmalig am 9. und 10. November 2015 Treffpunkt zum Kontakte knüpfen, Managen und Netzwerken.

Über Wirtschaft, Medien und Politik schwebt schon seit einiger Zeit eine graue Wolke mit der Aufschrift „Digitaler Wandel“. Mit der bloßen Verwendung von Begriffen wie Digitale Transformation, Industrie 4.0, Internet der Dinge, Big Data, Content Marketing, Kollaboration oder Social Media erschließen sich häufig nicht die wesentlichen Triebkräfte für die nächste Stufe der Ökonomie. Oft sind es Leerformeln, die an den Entscheidern der Wirtschaft, Politik und Verbände vorbei rauschen. Auch die so genannten Gesetze der Managementliteratur, Marktforschung oder Expertenräte sorgen nicht immer für Klarheit. Man braucht Leidenschaft, Ideen, Offenheit und den Gedankenaustausch, um die Betriebsblindheit zu überwinden und nicht in alten Denkmustern zu verharren.

„Es geht nicht nur um den Austausch von Visitenkarten, sondern um das Matchen, Moderieren und Managen der Next Economy – eine dauerhafte Dialog-Plattform für Wirtschaft, Gründer, Politik und Wissenschaft.“ Miliana Romic

Genau aus dieser Motivation heraus veranstaltet OSCAR die „Next Economy Open“, um Impulse für den digitalen Wandel zu setzen. Am 9. November gibt es Barcamp-Sessions, bei der die Teilnehmer das Programm über Vorschläge zur Next Economy selbst bestimmen. Am 10. November finden Call for Paper-Sessions statt, für die Vorschläge bis zum 30. September zu vier Schwerpunkt-Themen eingereicht werden können: Kundendialog, New Work – die Arbeitswelt von morgen, Digitales Unternehmen/Digitale Organisation und Growth Hacking. Dies sind alles potenzielle Themen, die zu einem Zusammenwachsen von Wirtschaft und Netzszene beitragen sollen. Weitere Informationen sowie Teilnahmemöglichkeiten für Unternehmen und Einzelpersonen sind auf der NEO Webseite (http://nexteconomy.me/) zu finden.

Das langfristige Ziel der Initiatoren ist es, eine dauerhafte Dialog-Plattform für Unternehmen, Gründer- und Netzszene sowie Politik und Wissenschaft zu errichten. OSCAR wird als Mitveranstalter fester Teil dieses neuen Formats und somit des regelmäßigen Wissensaustausches sein. Dieser Netzwerkausbau ist eine der Säulen eines jungen Consulting Unternehmens und die Basis, um Kunden Innovationen und richtungsweisende Visionen innerhalb von Projekten bieten zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.