40. Kuratoriumssitzung der OfW Gruppe

Das Kuratorium der OfW-Gruppe folgte am Mittwochabend, 21. September 2016, der Einladung in die Hallen der Universität zu Köln zur zweiten Sitzung im Jahr 2016. Zwanzig Größen aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie die Geschäftsführer von der OSCAR GmbH und des Organisationsforums Wirtschaftkongress kamen zum Strategietreffen zusammen. Inhaltlich stellten zunächst beide Schwestergesellschaften ihre aktuellen Zahlen, Projekte und Neuigkeiten vor.

Die Unternehmensstruktur der OfW-Gruppe zeichnet sich durch ihr starkes externes Netzwerk aus. Neben OSCAR und dem OfW als direkte Schwestergesellschaften ist das Kuratorium ein wichtiger Bestandteil dieser Organisationsstruktur. Die halbjährigen Treffen mit den OSCAR.geschäftsführern dienen der ideellen und strategischen Stütze. Der Austausch und die Diskussion vergangener, aktueller und geplanter Aktivitäten beider Gesellschaften stehen im Fokus.

 

Herr Biedermann, Vorstand des Kuratoriumspräsidiums und Vorstand TÜV Rheinland, eröffnete die Kuraturiumssitzung und begrüßte die Mitglieder des Kuratoriums, des OfW und von OSCAR zur 40. Sitzung. Daraufhin präsentierten die aktuellen Geschäftsführer des OfW dem Kuratorium ihren Jahresabschluss, sowie die Fortschritte der Planung des 20. Kongress 2017, welches unter dem Motto „Facing Change – Transforming Industries For Tomorrow“ die unterschiedlichsten Themenfelder, wie beispielsweise „Space as a Market“, „Future of Energy Supply“ und „Artificial Intelligence“ behandelt.

Im Anschluss an die Präsentation ergriffen die OSCAR.geschäftsführer das Wort. Die aktuelle Führungsriege stellte sich zunächst den Kuratoren vor und gab ihnen im Anschluss einen Überblick über die aktuell sehr gute Lage OSCARs. Vor allem durch die sehr hohe Projektauslastung des Geschäftsjahres mit knapp 90 Projekten liegt man im September endenden Geschäftsjahr deutlich über den Planzahlen. Dies bedeutet gleichzeitig das umsatzstärkste Geschäftsjahr seit Bestehen OSCARs. Dadurch konnten unter anderem Investitionen in die IT-Infrastruktur getätigt werden. In der anschließenden Diskussion über die strategische Ausrichtung OSCARs, gaben die Kuratoren ihre Wahrnehmung zu OSCAR wieder: „Studentisch und renommiert. Professionell.“

Zudem blickte die Geschäftsführung auf die Meilensteine vergangenen 25 Jahre zurück und bedankte sich bei den Kuratoren für Ihre Unterstützung. Danach gab Alexander Müller, Geschäftsführung OSCAR, einen Ausblick auf die zukünftigen treibenden strategischen Themenfelder OSCARs. Dabei wird neben der Weiterentwicklung der OSCAR.werte auch die Schärfung des Profils mit dem Aufbau von Knowhow und Expertise im Themenbereich der Digitalisierung im Vordergrund stehen.

Alexander Müller bedankte sich zum Ende der offiziellen Sitzung bei allen Kuratoren für ihre Denkanstöße zur strategischen Weiterentwicklung der OSCAR GmbH und endete die Sitzung mit dem Wunsch zum regen Austausch mit den Kuratoren auch in den nächsten 25 Jahren. Im Anschluss fand ein offenes Get-together der Kuratoren und der Mitarbeiter der OfW-Gruppe statt. Umrahmt von Snacks, Fingerfood und Getränken entstanden lockere Gespräche zwischen den Jungabsolventen und den Größen aus Wirtschaft und Wissenschaft.