Lukas Lonczyk wird neues Mitglied der Kölner Geschäftsführung

Lukas Lonczyk ist seit Mai 2018 Geschäftsführer des Kölner Standortes

Seit dem 01. Mai tritt Lukas Lonczyk in die Fußstapfen von Efraín Morote Casanova und ist somit neuer Geschäftsführer unserer Finanzen und Controlling Abteilung. In dem Interview verrät er uns, wie er zu OSCAR gekommen ist und vor welche Herausforderungen ihn die neue Aufgabe stellt:

Lukas Lonczyk ist seit Mai 2018 Geschäftsführer des Kölner Standortes

Was hast du vor deiner OSCAR Mitarbeit beruflich/studientechnisch getan?

Vor meiner Zeit bei OSCAR habe ich ein Studium in Wirtschaftsingenieurswesen abgeschlossen und währenddessen eineinhalb Jahre in einem Kölner Startup gearbeitet. In dieser Zeit konnte ich in einem jungen und dynamischen Umfeld viel über unternehmerisches Denken und Handeln, den Umgang mit Kunden und die branchenübergreifend zunehmend an Relevanz gewinnende Digitalisierung lernen.

Wie bist du damals auf OSCAR gekommen?

Ich wurde über persönliche Kontakte auf OSCAR aufmerksam und fand das Konzept auf Anhieb sehr spannend. Der Consultingbereich im Allgemeinen bietet die Möglichkeit, innerhalb kürzester Zeit viele verschiedene Unternehmen und Branchen kennen zu lernen. Besonders angesprochen hat mich bei OSCAR, Projekte in einem Umfeld umzusetzen, das dem mir bekannten innovativen Startup-Flair in nichts nachsteht.

Auf welche Aufgaben freust du dich als Geschäftsführer am meisten?

In den bisherigen 14 Monaten bei OSCAR habe ich interessante und wichtige Erfahrungen hinsichtlich der Planung, dem Controlling und Qualitätsmanagement von Projekten sowie der Führung von Teams gesammelt. In der vor mir liegenden Zeit freue ich mich am meisten darauf, meine erlernten Management-Kompetenzen und meine Expertise in den unterschiedlichsten Themenbereichen und Branchen auszubauen, insbesondere in dem von mir verantworteten Bereich Finanzen & Controlling.

Welche Herausforderungen siehst du als Geschäftsführer besonders knifflig an?

Als größte Herausforderung sehe ich die strategische Gestaltung und Weiterentwicklung von OSCAR. Als Geschäftsführer steht der Einklang zwischen Mitarbeiterentwicklung, Kundenanforderung und Unternehmenszweck hierbei immer im Mittelpunkt.

Und wohin soll es nach OSCAR gehen? Möchtest du dem Consulting treu bleiben?

Da bin ich offen. Mein Fazit aus über 150 Unternehmensbesuchen ist, dass der Fit zum jeweiligen Unternehmen und der entsprechenden Stelle wichtiger ist als die Branche. Wenn dann noch der Grad an Verantwortung und die Entwicklungsmöglichkeiten stimmen, steht einer Zusammenarbeit nichts im Wege.

Gedankenspiel: Wenn das OSCAR.büro überall sein könnte, wo würdest du dir das Büro wünschen und warum dort?

Der Umzug des Kölner Standortes in den Mediapark stellt für OSCAR einen Meilenstein dar. Wir haben ein großartiges Büro in einer Top-Location, das den Mitarbeitern eine super Atmosphäre und ausreichend Raum zur Entfaltung bietet. Aus diesem Grund ist der Status quo vorerst der Zielzustand. Natürlich könnte ich mir im Sinne der Internationalisierung einen weiteren Standort vorstellen, beispielsweise in Miami in direkter Strandlage.