Hendrik Suilmann wird neuer Geschäftsführer am Standort Köln

Die Kölner Geschäftsführung hat seit dem 1. Juli 2019 ein neues Mitglied. Hendrik Suilmann tritt die Nachfolge von Lukas Lonczyk an. Nachdem er die Abteilungen Projektplanung und Projektleitung bereits selbst durchlaufen hat, zählen diese künftig zu seinen Verantwortungsbereichen. Wie er zu OSCAR kam und welche Zukunft er für OSCAR und sich selbst sieht, erzählt er uns im Interview:

 

 

Image

Was hast du vor deiner OSCAR Mitarbeit beruflich/studientechnisch gemacht? 

 

Meine theoretische Basis bildet mein Psychologie-Studium. Dieses habe ich 2017 abgeschlossen und mich bereits damals auf Markt-, Werbe- und Medienpsychologie spezialisiert. Nach ersten Berufserfahrungen in der Marktforschung, ist schließlich OSCAR auf meinem Radar erschienen. 

 

 

Wie bist du damals auf OSCAR aufmerksam geworden? 

 

Ich bin durch Empfehlungen aus meinem Bekanntenkreis auf OSCAR aufmerksam geworden. Als ich von den positiven Berichten hörte, entschloss ich mich, ebenfalls mein Glück zu versuchen. Consulting fand ich direkt spannend und habe die Chance gesehen, Einblicke in verschiedenste Themen und Herausforderungen zu erlangen, was sich letztendlich mehr als bestätigte. 

 

 

Auf welche Aufgaben freust du dich als Geschäftsführer am meisten? 

 

In meinen eineinhalb Jahren bei OSCAR habe ich sowohl die Perspektive des Beraters, des konzeptionellen Projektplaners und des Projektleiters kennengelerntNun freue ich mich besonders auf die strategische Weiterentwicklung eines solch einmaligen Modells, um diese Chance noch vielen ambitionierten Menschen nach mir zu ermöglichen.  

 

 

Welche Herausforderungen warten als Geschäftsführer auf dich? 

 

OSCAR bietet eine einmalige Lernerfahrung für die Mitarbeiter sowie innovative Sichtweisen und Konzepte für unsere KundenUm dies langfristig so erfolgreich beizubehalten, ist besonders die strategische Positionierung und Weiterentwicklung von OSCAR eine Aufgabe, welche viel Feingefühl und eine differenzierte Betrachtung verlangt.  

 

 

Und wohin soll es nach OSCAR gehen? Möchtest du dem Consulting treu bleiben?  

 

Durch die vielen Einblicke in verschiedenste Branchen und Unternehmen habe ich gelernt, dass überall spannende Themen warten. Dementsprechend bin aufgeschlossen für die Zeit nach OSCAR und gespannt auf die Herausforderungen, welchen ich mich dann widmen werde. Diese können auch im Bereich des Consultings sein. Ich kann mir hier aber auch einen innovativen Mittelständler sehr gut vorstellen. 

 

 

Gedankenspiel: Wenn das OSCAR.büro überall sein könnte, wo würdest du dir das Büro wünschen und warum dort? 

 

Ich sehe OSCAR als ein Modell, welches überall funktionieren kann, wo hohe Motivation und hochwertige Bildung aufeinandertreffen. Wenn ich jedoch einen Standort frei wählen könnte, wäre meine Wahl Amsterdam. In der niederländischen Hauptstadt treffen nicht nur viele junge Menschen und interessante Unternehmen aufeinander, Amsterdam entwickelt sich laufend zu einem internationalen Knotenpunkt und ist zudem einfach eine wunderschöne, multikulturelle Stadt. Hinzukommt, dass ich an der holländischen Grenze aufgewachsen bin und die niederländische Kultur sehr schätze.